Frauen allein zu Haus

von Binda Pandey

Der Himalaya-Staat Nepal, bekannt für seine Berge und Sherpas, ist auch in Sachen Geschlechtergerechtigkeit auf der Höhe. Die Kommunistische Partei Nepals leistete und leistet dazu wichtige Beiträge. Doch keine der nepalesischen Parteien, auch nicht die NKP, erfüllt die gesetzlichen paritätischen Vorgaben. Für die NKP basiert die Gleichberechtigung der Frauen auf der Klassenbefreiung. Die größten Widersprüchlichkeiten innerhalb der NKP bleiben die Unterschiede zwischen Prinzip und Verhalten, Politik und Praxis, Sagen und Tun. Noch fehlt der NKP eine erfolgversprechende Strategie zur Umsetzung der eigenen Vorhaben sowie die Ansprüche der neuen Verfassung, in die politische Praxis.

Weiterlesen
Natalia Fedosenko / imago images / ITAR-TASS

Mit dem Zerfall der Sowjetunion kehrte Frauendiskriminierung zurück

von Yanina Huzouskaya

Es war die russische Oktoberrevolution, die den Grundstein legte für die Gleichberechtigung der Frauen in Belarus. Sie garantierte ihnen das Recht zu wählen und in öffentliche Ämter gewählt zu werden. Was in der ehemaligen Sowjetrepublik einst die Norm war, wird seit 1994, als Aljaksandr Lukaschenko zum Präsidenten Weißrusslands gewählt wurde, zurückgestutzt. Unterdrückung und Diskriminierung von Frauen in Belarus ist Schichtspezifisch. Für die Frauen der Arbeiterklasse wird Feminismus immer wichtiger.

Weiterlesen

Starke Frauen in der finnischen Politik

Von Silla Kakkola

In Finnland sind Frauen in der Politik keine Neuigkeit, sondern fast schon ein Selbstverständnis der politischen Tradition. Schließlich war das Land im Norden Europas das erste Land in Europa, das beiden Geschlechtern das gleiche Wahlrecht garantierte. Dennoch bleibt viel zu tun, um Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern in einer patriarchalen Gesellschaft zu erreichen. Internationale Netzwerktreffen für Frauen aus linken Parteien aus aller Welt können dabei helfen.

Weiterlesen

»Womxn of the world unite!«

von Katrin Voß und Julia Wiedemann

Was passiert, wenn sich Frauen aus linken Parteien aus allen Teilen dieser Welt zusammenfinden, um über feministische Strukturen in ihren Parteien und ihrer Gesellschaft zu reden? Haben wir gemeinsame Ziele, die uns antreiben? Welchen strukturellen Schwierigkeiten begegnen wir als Frauen in unserer Gesellschaft, aber auch innerhalb unserer Parteien? Was können wir voneinander lernen? Gelingt es, ein gemeinsames Projekt zu entwickeln? Um das herauszufinden, haben wir, der Bereich Internationale Politik der Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE, zu einem zweieinhalbtägigen Workshop nach Essen eingeladen.

Weiterlesen

Wichtiger Hinweis: Namentlich gezeichnete Beiträge geben die persönliche Meinung der Autorin bzw. des Autoren wieder.