Wahlen in Italien – die Linke ist marginalisiert von Heinz Bierbaum

Am 4. März wird das Parlament in Italien neu gewählt. Dieser vorgezogene Wahlgang sollte eigentlich einen Schub bei den Einigungsbemühungen der italienischen Linken bewirken. Diese Einigung kam jedoch nicht zustande. Die Linke präsentiert sich gespalten wie eh und je. Mehr noch: Sie hat Mühe, überhaupt noch wahrgenommen zu werden. Stattdessen wird die politische Debatte vom Konkurrenzkampf zwischen der Rechten, dem Movimento Cinque Stelle (M5S) des Komikers Grillo und dem Partito Democratico (PD) beherrscht.

Weiterlesen

"Die Menschen an die Macht!" von Roberto Morea

Die beiden linken Strömungen "Liberi e Eguali" und "Potere al Popolo" haben kein gänzlich unterschiedliches politisches Profil. Sie repräsentieren zu einem gewissen Maß und mit den gebotenen Differenzierungen zwei soziale Aspekte, die im Kontext der Transformation des neoliberalen Produktionsmodells beschrieben werden können. Dennoch gibt es eine Kluft zwischen ihnen.

Weiterlesen

Das Schicksal der Partei - Ein Interview mit Gian Mario Cazzaniga

Die Krise der heutigen italienischen Linken wurzelt in der Transformation der Italienischen Kommunistischen Partei in den 60er und 70er Jahren. Die Italienische Kommunistische Partei war einmal die größte kommunistische Partei der westlichen Welt. Entstanden aus einer Abspaltung von der Italienischen Sozialistischen Partei (PSI) unter Führung von Antonio Gramsci und Amadeo Bordiga, befand sich die Partei unter dem Mussolini-Regime im Untergrund. Sie spielte eine historische Rolle im antifaschistischen Widerstand und konnte ihre Werte in Italiens Nachkriegsverfassung verankern, die Italien zur “demokratischen Republik, die auf Arbeit gegründet ist“ erklärt. Aber ihr institutionelles Erbe spiegelt wenig von der ursprünglichen Radikalität der Partei wider. Was erklärt diese Entwicklung? Was geschah in der Partei während der langen Nachkriegsperiode, vom Ausbruch der Studentenproteste im “heißen Herbst“ von 1969 über ihre Abkehr von der Sowjetunion in den 70er Jahren bis zu ihrer Spaltung in PDS und Rifondazione Comunista (PRC)? 

Weiterlesen

Wichtiger Hinweis: Namentlich gezeichnete Beiträge geben die persönliche Meinung der Autorin bzw. des Autoren wieder.