Tsafrir Cohen

Rechte Hegemonie gesichert

Nach einem schrillen Wahlkampf steht fest: Das rechtsnationalistische Lager konnte seine Mehrheit verteidigen, und Premierminister Benjamin Netanjahu wird weiter die Regierung führen können. Bestätigt wurde damit auch der weitere Abbau von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, die Ausweitung jüdischer Vorrechte innerhalb Israels und in den besetzten Palästinensergebieten – und damit ein klares Nein zur Zweistaatenlösung, und im Schatten dieser ethnonationalistischen, illiberalen Zuschreibungen ein Weiter-So einer harschen neoliberalen und Austeritätspolitik.

Zurück zur Übersicht

Weitere Beiträge zum Thema Welt


  1. Dr. Alexander S. Neu
    NATO Flag

    Dreißig Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges herrscht in Europa erneut ein Kalter Krieg – so oder so ähnlich lauten die Äußerungen aus Politik,...

    Weiterlesen

  2. Tsafrir Cohen

    Obwohl das rechte Lager im April 2019 die absolute Mehrheit erobert hatte, konnte Wahlsieger Premierminister Benjamin Netanjahu keine...

    Weiterlesen

  3. Faysal Sarıyıldız

    Ankaras geplanter Angriff auf das kurdisch-syrische Rojava konnte noch einmal knapp verhindert werden. Doch Erdogans Expansions-Pläne könnten zum...

    Weiterlesen

  4. Werner Ruf

    Es gibt in diesem Land drei bis vier exekutive Gewalten, die Anspruch auf die Übernahme der Regierungsgewalt erheben. Die EU unterstützt Fayez...

    Weiterlesen

  5. Vor einem Jahr gewann das Bündnis Sairun (Vorwärts) die Wahlen im Irak. Die KP Iraks hatte sich an diesem ungewöhnlichen Wahlbündnis beteiligt und...

    Weiterlesen